„Herr, dich loben die Geschöpfe“

Gott loben und seiner gedenken mit neuen Liedern: Unser Lied für den Monat Juni ist GL 466 „Herr, dich loben die Geschöpfe“ Das Lied ist ein wichtiges und bekanntes Gebet des Christentums, dass um circa 1225, ein Jahr vor seinem Tod, vom heiligen Franziskus aus Assisi verfasst wurde, als er schwer krank war. Bekannt ist es uns unter dem Titel „Sonnengesang“. Kurt Rose hat diesen Text 1991/1992 als fünfstrophiges Gedicht umgeformt um ein gesangbuchtaugliches Lied daraus zu erstellen. Obwohl die […]

Ökumenisches 72-Stunden-Gebet

Unter folgendem Link kann man sich über das Ökumenische 72-Stunden-Gebet nicht nur informieren, sondern auch als Mitwirkende und Mitbetende eintragen: 72h Gebet.Zeit

HomePage Betreuung ändert sich

Hallo liebe Leser*innen unserer WebSeiten, nach 11 Jahren Betreuung, Pflege, Gestaltung der Webseiten in unserer Seelsorgeeinheit übergebe ich das Thema nun an die nächste Generation: Ab Juni übernimmt Filip Laskarin die Pflege unserer Webseiten. Doch: Die Seiten sind nur so gut wie Ihr „Input“! Wenn Sie Ideen haben, Beiträge, Fotos, dann melden Sie sich einfach hier. Bei Ihnen allen bedanke ich mich für’s treue Lesen und die vielen Hinweise und Rückmeldungen! Und: Bleiben Sie „dran“! Herzliche Grüße, Susanne Tepel

„Mit dir Maria singen wir“

Gott loben und seiner gedenken mit neuen Liedern: Unser Lied für den Monat Mai ist GL 887 „Mit dir Maria singen wir“ Mit dir Maria singen wir Dieses Marienlied ist eines der wenigen neuen Marienlieder in unserem Gotteslob.  Der Text und die Melodie harmonieren bestens zusammen.  Eugen Eckert, der den Text verfasst hat, ist 1954 in Frankfurt am Main geboren und hatte dort auch eine Lehrstelle an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst inne. Zudem war er als Studentenpfarrer […]

’s Blättle April (Ostern) 2018

Liebe Mitchristen, leben wir als hoffende Christen und beten wir immer das Gebet, das Franz von Assisi gebetet hat: „…dass ich den Glauben bringe, wo Zweifel ist; dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält; dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert.“ Hier geht’s zum ’s Blättle April (Ostern) 2018