Kirche am Ort …

Einige Stichworte zur Motivation für den Prozess Kirche am Ort. Kirche an vielen Orten gestalten:

    • Unsere Gesellschaft verändert sich
    • Wir sind im Zeitalter der Postmoderne
    • Vieles wird schneller – kurzlebiger – unverbindlicher – …
    • Die Weitergabe des Glaubens wird anders …
    • Somit ändern sich auch die Bedingungen unter denen wir Kirche gestalten.

 

„Die Seelsorge unter missionarischem Gesichtspunkt verlangt, das bequeme Kriterium des >es wurde immer so gemacht< aufzugeben. Ich lade alle ein, wagemutig und kreativ zu sein in dieser Aufgabe, die Ziele, die Strukturen, den Stil und die Evangelisierungsmethoden der eigenen Gemeinde zu überdenken.“ (Papst Franziskus)

Im Prozess „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“ geht es darum, diese Veränderungen aufzugreifen und zu lernen, unter veränderten Bedingungen in einer neuen Weise Kirche zu sein:

  • missionarisch,
  • diakonisch,
  • dialogisch,
  • sakramental.

In unserer Seelsorgeeinheit sind wir mitten drin in diesem Prozess:

Die Phase 1 hatte den Fokus auf die 4 Haltungen (Erwarten, Lassen, Vertrauen, Wertschätzen). Es gab Predigtreihen, Impulse in den geprägten Zeiten, speziel gestaltete Stundengebete, Leitmotive zu diesen Haltungen.

In Phase 2 haben wir vor allem in den KGRs die Ausrichtung unserer Kirchengemeinden in den Blick genommen und haben in der Kirchengemeinde Bad Liebenzell besonders die „diakonische Kirche“ entdeckt und in den Blick genommen. In der Kirchengemeinde Calw haben die Gebäude als Orte der Versammlung und die Kindergärten einen besonderen Fokus erhalten.

In der Phase 3 geht es nun um die Umsetzung folgender Themen

– Bau Gemeindehaus in Calw als neuer Versammlungsort
– Kindergartenum- und ausbau besonders im Neubaugebiet Heumaden
– Diakonisches Engagement
– Fortführung und Weiterentwicklung der seelsorgeeinheitsweiten Erstkommunion- und Firmvorbereitung
– Umgestaltung und Neuaufbau der Kirchenmusik
– Verschiedene Formen und Akzente in Gottesdiensten (z. B. Kinderkirche, Familiengottesdienste, Wortgottesfeiern, musikalische Gestaltung, …)